1989

Wir haben mit nur zwei Angestellten und der Tätigkeit der Hochbauplanung gestartet.

1992

Unser Arbeitsbereich wurde mit der Brückenplanung und Organisation von Investitionen erweitert.

1995

Wir haben uns in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und dadurch dem Markt signalisiert, dass die CÉH langfristig plant und ein solider Marktteilnehmer werden will. Unsere Mitarbeiterstärke hat sich auf 25 Personen erhöht.

1997

Die Firma Unitef-CÉH Mérnökiroda Kkt. wurde gegründet, die als gemeinsames Unternehmen der Fa. CÉH Rt. und Fa. Unitef’83 Rt. innerhalb von kürzester Zeit ein bedeutender Teilnehmer des Marktes für die Planung von Autobahnen wurde.

2001

Unter der Mitwirkung als Generalplaner und Projektmanager wurde der Millenáris Park erbaut, der im Jahr 2002 den Preis “Európa Nostra“ gewonnen hat.

2003

Wir sind in unser eigenes Bürohaus, in das “CÉH-Ház” /dt. CÉH-Haus/ eingezogen.

2004

Die CÉH hat den, durch den Sanoma Verlag gegründeten Hauptpreis “Qualifiziertes Unternehmen” gewonnen. Im gleichen Jahr wurden die Ausführungspläne der Megyeri-Brücke der Generalplanung der CÉH fertig gestellt.

2005

Wir haben die Fa. CÉH 2004 Kft. gegründet, die unsere Investitionstätigkeiten ausführt. In diesem Jahr haben wir den Preis für Immobilienentwicklung  „FIABCI“ erhalten, als Anerkennung unserer Planungs- und Investitionsorganisation am Projekt Millenáris Park.

2007

Die Anzahl unserer Angestellten hat sich auf 100 Personen erhöht und die Zahl der Satellitfirmen hat 15 erreicht. Unsere Planungs- und Projektleitungstätigkeit im Bürohaus der Firma T-Mobile in der Szerémi Straße wurde mit dem „Niveaupreis für Bauindustrie“ ausgezeichnet.

2008

Als Haupteigentümer der Firmengruppe haben wir die Fa.CÉH Holding Zrt. gegründet.

2009

Die Megyeri-Brücke hat den „Niveaupreis für Bauindustrie“ erhalten.

2010

Wir haben eine Filiale in Russland und eine Außenstelle in Aserbaidschan eröffnet.

2011

Für die Abstimmung unserer Tätigkeiten im Ausland haben wir die Fa CÉH International Zrt. gegründet.