CÉH+, 3D-Laserscanning

Die Firma CÉH+ verfügt über ein spezialisiertes Projektteam, welches bereits mehrere Vermessungs- und Modellierungsprojekte mit 3D-Laserscanner erfolgreich durchgeführt hat, unter anderen das bis aufs kleinste Detail ausgearbeitete Aufmaß und 3D-Modellierung der Ungarischen Staatsoper.

3D-Laserscanning als Vermessungstechnologie

Unter den Vermessungstechnologien ist der 3D-Laserscanner das sich am schnellsten entwickelnde Vermessungsinstrument des letzten Jahrzehnts. Mit seiner Vielseitigkeit hat es sich auf zahlreichen Gebieten des Ingenieurwesens und auch auf sonstigen Gebieten bewährt, sei es die Bauindustrie, der Denkmalschutz oder sogar die Archäologie. Das 3D-Laserscanning ist die am meisten zukunftweisende Vermessungsmethode, die die technischen Erwartungen unserer modernen, digitalen Welt auf hervorragende Weise befriedigt.

3D-Laserscanning – Bau eines BIM-Grundmodells

Im Vergleich zu anderen Vermessungsmethoden garantiert die Vermessung mit 3D-Laserscanning ein erheblich höher detailliertes und maßgenaueres Ergebnis. Dank dieser Besonderheit ist sie für die Ausführung zahlreicher spezieller Aufgaben geeignet. Sie entwickelt sich zeitgleich mit dem steigenden Bedarf an Vermessung, Modellierung und Daten. Die mit Laserscanning angefertigten Produkte dienen als hervorragende Ausgangsdaten für die BIM unterstützte Planung und Modellierung. Bereits ein einziger Vermessungsvorgang liefert genaue Informationen über die räumlichen Umfänge verschiedener Fachbereiche im Bestand, und ebenso können zahlreiche für den Bau des BIM-Modells notwendige Attribute gesammelt werden.

Ergebnis der Vermessung mit 3D-Laserscanning

Das Ergebnis der Vermessung ist eine Punktwolke, die eine Vielzahl an Punkten enthält und eine treue Abbildung der Realität darstellt. Aus der fertigen Punktwolke können dann von beliebigen Stellen – sogar mit Millimetergenauigkeit – Maße abgeleitet werden. Die Vermessung ermöglicht das Generieren von zahlreichen verschiedenen Detail-Produkte, die sich durch traditionellen Vermessungsmethoden nur mit unverhältnismäßig großem Aufwand bewerkstelligen lassen würden.

Ergänzt mit digitalen Fotos können die von uns vermessenen Objekte auf eine mit der Realität beinahe übereinstimmende Weise veranschaulicht werden, denn sie können dank den Fotos mit ihren wirklichen Farben dargestellt werden.

Die farbige Punktwolke, nicht abgesehen von ihrer Spektakularität, erleichtert erheblich die Weiterverarbeitung der Vermessungsdaten, denn durch diese Visualisierung können die verschiedenen Elemente problemlos abgegrenzt werden.

Einsatzbereiche vom Laserscanning:

  • In der Phase der Datenermittlung zur genauen Erfassung des vorhandenen Baubestandes,
  • im Laufe der Ausführungsarbeiten zur Verfolgung der Änderungen des BIM-Modells,
  • zur Festhaltung des realisierten Zustandes, sogar als Grundlage für die BIM unterstützte Aufgaben des Betreibers